Präambel

Unsere Schule befindet sich im Dreiländereck

Deutschland, Frankreich und Schweiz in einem

von Industrie geprägten Ort mit direkter

Anbindung an den Großraum Basel.

Unser Gymnasium ist Teil

eines Schulzentrums mit Realschule

und ist von Natur umgeben.

Für unsere circa 500 Schülerinnen und Schüler ermöglichen

wir ein vielfältiges Unterrichtsangebot.

Aufgrund der Lage bieten sich mit kurzen Wegen viele

kulturelle, sportliche und naturwissenschaftliche Möglichkeiten.


Zitat von Lise Meitner (17.11. 1878- 27.10.1968)

„Das Leben muss nicht leicht sein, wenn es nur inhaltsreich ist.“


Lise Meitner dient uns als Vorbild für

Wissensdurst,

Leistungsbereitschaft,

Selbstvertrauen.

Sie steht für

Gewissenhaftigkeit,

Fürsorge,

Verantwortungsbewusstsein.

Ihr Schicksal mahnt uns

zu Toleranz und Gleichberechtigung.

 

 

1. Unterricht

Wir legen Wert auf eine fundierte Allgemeinbildung.

Wir unterstützen die Schülerinnen und Schüler

in der Entwicklung ihrer individuellen Fähigkeiten,

die für die unterschiedlichen Herausforderungen des Lebens

und für den  Zugang zum Studium und zu allen

beruflichen Werdegängen nötig sind.

Wir gestalten unsere Schule als bewegte Schule mit kreativen Lernprozessen.

Wir schaffen Situationen, in denen Lernen

durch Bewegung unterstützt wird.

Wir bieten vielfältige Methoden und Lernangebote an,

die die Kreativität der Schülerinnen und Schüler fördern.

Lerninhalte werden durch praktisches Handeln ergänzt und gefestigt.

 

 

2. Professionalität der Lehrkräfte

Wir sehen uns als Begleiterinnen und Begleiter

der Schülerinnen und Schüler in deren

Lern- und Entwicklungsprozessen.

Wir sorgen dafür, dass wir unsere pädagogische Professionalität

regelmäßig prüfen und den Anforderungen anpassen.

 

 

3. Schulführung und Schulmanagement

Wir wollen Schule gemeinsam entwickeln.

Die Schulleitung unterstützt daher einen Schulentwicklungsprozess,

an welchem alle Gruppen des Schullebens aktiv und engagiert

mitwirken können.

Dadurch werden Freiräume zur Gestaltung von Schule und Unterricht

ermöglicht und die Selbstwirksamkeit gestärkt.

Für eine systematische Schulentwicklung zur Verbesserung der Qualität

unserer Schule und des Unterrichts achten wir auch auf eine

gezielte Unterrichts- und Personalentwicklung.

 

 

4. Schul-/Klassenklima/Beziehungen

Wir leben eine Kommunikation, die geprägt ist durch

Transparenz ,

Offenheit

und Verlässlichkeit.

Soziales Lernen ist uns wichtig - alle setzen sich dafür ein.

Wir schaffen dazu eine Atmosphäre

des gegenseitigen Vertrauens,

wobei auch Irrtum und Fehler ihren Platz

im verantwortungsvollen Handeln und Tun finden.

Wir gehen respektvoll miteinander um.

 

 

5. Inner- und Außerschulische Partnerschaften

Schule ist mehr als Unterricht.

Eine Vielzahl an Projekten und außerunterrichtliche Aktivitäten stärken

unsere Schulgemeinschaft und die individuellen Lebensentwürfe

unserer Schülerinnen und Schüler werden gefördert.

Schule wird so zum Lern- und Lebensort.


Wir möchten hier nur einige unserer Aktivitäten exemplarisch nennen:


Regional

Exkursionen:

Vitra Campus                                                                        

Basler Museen                                                                                                        

Augusta Raurica                                                                                                    

Elsass z.B. Struthof-Natzweiler

Gerichtsverhandlung in Lörrach

Moschee und Synagogenbesuche


Überregional

Austausch USA       Spanien       Frankreich

 

 

 

Projekte

Biovalley College Day

Amphibienbeobachtungsabend

Oberbadische und Badische Zeitung


Eigene Basketballmannschaft mit

Kooperation mit örtlichem Basketballverein                                    

 

„Swim and Run“ Grenzach-Wyhlen

Big Band Auftritte an Partnerschulen

Kooperation mit chemischer Industrie „Auszubildende bilden aus“


Joomla templates by a4joomla