Am kommenden Dienstag und Mittwoch nehmen die Schülerinnen und Schüler der achten Klassen am Planspiel „Stuttingen“ teil. 

 

Das Planspiel wurde von von der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg entwickelt und soll Jugendlichen einen Einblick in politische Abläufe einer Kommune geben und Interesse für kommunalpolitisches Engagement wecken. So schreibt die Landeszentrale:

Die Jugendlichen schlüpfen in unterschiedliche Rollen, setzen sich mit kommunalpolitischen Themen auseinander und diskutieren ihre eigenen Vorschläge. Dazu spielen sie Gemeinderätinnen und Gemeinderäte, Stadtverwaltung, Mitglieder der Jugendvertretung, die in Gemeinderatssitzungen über Anträge abstimmen und Lösungen finden müssen.

Auf Einladung der Gemeindeverwaltung kommen dazu zwei Teams aus Stuttgart an das Lise-Meitner-Gymnasium. 

Thematisch passt der Workshop perfekt in den Lehrplan im Fach Gemeinschaftskunde. Es werden dort im Rahmen von politischen Systemen u.a. die Politik in einer Gemeinde und insbesondere Wege und Möglichkeiten besprochen, Interessen in den Entscheidungsprozess einer Gemeinde einzubringen.

Bürgermeister Herrn Dr. Benz und die Gemeindeverwaltung möchten diesen Workshop nutzen, um eine aktive kommunalpolitischen Jugendbeteiligung in Grenzach-Wyhlen zu initiieren. Als nächster Schritt ist am 29. November 2017 von der Gemeinde eine Auftaktveranstaltung (World Café) mit Bürgermeister Herrn Dr. Benz geplant. 

Offizieller Flyer mit detaillierte Informationen zum Ablauf 

 

Joomla templates by a4joomla