Die Französisch-Fachschaft des Lise Meitner-Gymnasiums

ab Schuljahr 2017

 

 

Frau Edringer

 

 

 

 

Herr Löytved-Hardegg

 

 

 

 

Frau Rang

(Fachbetreuerin)

 

 

 

 Herr Dr. Schmeja

 

 

 

 

    Frau Schreiber   

 

 

 

 

 

Frau Schneider

 

 

 

…steht Ihnen für alle Anfragen in Bezug auf das Fach Französisch

gerne zur Verfügung.

 

Wenn Sie uns sprechen möchten, vereinbaren Sie bitte über das Sekretariat einen Termin.

Sollten Sie in unserer offiziellen Sprechstunde verhindert sein, rufen wir Sie gerne zurück oder

vereinbaren einen anderen Termin. Sollte es Probleme mit einer Schülerin/ einem Schüler geben,

melden wir uns selbstverständlich sofort bei Ihnen.

 

 

 

 

Wer Französisch lernt, kann…

 

Asterix und Obelix, Tim und Struppi (Tintin et Milou) und die Schlümpfe (Les Schtroumpfs), Gérard Depardieu und Audrey Tautou im Originaltext verstehen…

 

Aber das ist nicht alles…

 

1.)    In einer Welt, die immer mehr zusammenwächst, ist es ein enormer Vorteil, die Sprachen
        der Nachbarn zu verstehen, zu schreiben und zu sprechen. Wer in Europa seinen Weg
        gehen will, braucht die Sprachen der europäischen Partner.

2.)     Sicherlich sind Englischkenntnisse heute unverzichtbar. Aber wer glaubt, dass diese
         ausreichen, wird schnell merken, dass diese nicht die Fülle der europäischen Kultur 
         erschließen können. Um Menschen und Kulturen wirklich kennen zu lernen, sind
         Sprachkenntnisse in mehreren Sprachen von unschätzbarem Wert.

3.)     In vielen wichtigen europäischen Ländern sprechen die Leute romanische Sprachen, die alle
         aus dem Latein hervorgegangen sind. Wenn man Französisch kann, dann wird es einem
         später viel, viel leichter fallen, weitere romanische Sprachen(Spanisch,Italienisch...)            
         lernen, da große Teile der Grammatik und des Wortschatzes sehr ähnlich sind.

4.)     Wer später einen Beruf ergreift, in dem man international tätig ist, sollte wissen, dass
         Frankreich der wichtigste Partner Deutschlands in Politik und Wirtschaft ist.(Das deutsch-
         französische Handelsvolumen ist größer als das zwischen Deutschland und den USA!)

5.)     Allgemein gilt: Französischkenntnisse verbessern die Berufschancen deutlich!

         Englischkenntnisse werden heute für viele Berufe prinzipiell vorausgesetzt, aber um sich bei
         der Berufssuche Vorteile zu verschaffen, sind weitere Sprachen von großer Bedeutung. In
         der Arbeitswelt genießt Englisch die höchste Nachfrage, dann folgt Französisch noch vor
         Spanisch und Italienisch. Französischkenntnisse können in vielen verschiedenen Berufen
         von großem Nutzen sein, z.B. als Journalist, Ingenieur, Kaufmann, Manager, Koch,
         Modeschöpfer, Soldat, Lehrer, Politiker, Historiker, Wissenschaftler, Arzt, Theologe

6.)     Will man unsere eigene Kultur und die Geschichte Deutschlands verstehen, so sind
         Französischkenntnisse von großem Vorteil. Frankreich und Deutschland sind über die ganze
         Geschichte hinweg eng miteinander verbunden.

7.)     Frankreich gilt noch heute als ein Land mit großer kultureller Bedeutung.
         Französischkenntnisse helfen somit beim Erlangen einer tiefen kulturellen Allgemeinbildung.
         (z.B.:Die Weltstadt Paris/ Savoir vivre/ französische Küche)

8.)     Dank der engen deutsch-französischen Zusammenarbeit bieten deutsche und französische
         Universitäten in vielen Bereichen (Ingenieurswissenschaften, Rechtswissenschaften, Kunst
         ...) zahlreiche integrierte Studiengänge an, die in beiden Ländern stattfinden und die
         Berufschancen deutlich erhöhen.Voraussetzung sind natürlich Französischkenntnisse.
         Übrigens gibt es zahlreiche Studiengänge, bei denen man zwei moderne Fremdsprachen
         braucht, um überhaupt zugelassen zu werden.

9.)     Französisch ist die Sprache mehrerer unserer Nachbarn: Frankreich, Schweiz und Belgien.
         Wem es Spaß macht, eine Sprache wirklich anzuwenden, der braucht für Französisch nicht
         allzu weit zu fahren!

10.)    Französisch ist in insgesamt 35 Ländern der Welt Amtssprache. Es gibt 190 Millionen
          Sprecher. Französisch ist Amtssprache internationaler Organisationen (z.B.:UNO/ UNESCO/
          NATO)

11.)    A propos Urlaub: Die Nähe Frankreichs macht dieses Land mit seinen abwechslungsreichen
         Gegenden und schönen Stränden am Mittelmeer und Atlantik für uns zu einem leicht
         erreichbaren, attraktiven Urlaubsland!

 

12.)   Das Erlernen einer Fremdsprache wird einem im Leben nie wieder so leicht gemacht, wie in
         der Schulzeit. Der Lernende wird hier über mehrere Jahre systematisch von gut
         ausgebildeten Sprachlehrern begleitet, und das in der Kindheit und Jugend, wo das
         Sprachenlernen noch deutlich leichter fällt als im Erwachsenenalter.

 

 

6. Klasse

7. Klasse

8.Klasse

9. Klasse

10. Klasse

Kursstufe 1/2

5 Stunden

4 Stunden

4,5 Stundenx

4 Stunden

3 Stunden

4 Stunden

 

x  In der 7. Klasse ist eine Stunde eine Förderstunde, die im vierzehntägigen Wechsel mit der  Hälfte der Klasse zur 
    gezielten Wiederholung des Erlernten durchgeführt wird.

 

Ist Französisch schwerer als Englisch?

 

→        Französisch hat einen romanischen Sprachbau.

→        Es ist in der Anfangsphase etwas lernaufwendiger als Englisch, da sich Aussprache und
           Schreibung unterscheiden.

→        Es erfordert exaktes sorgfältiges Lernen der Vokabeln und Strukturen.

→        Dafür belohnt Französisch später mit einer größeren Systematik.

→        Viele Wörter sind aus dem Englischen und Deutschen erschließbar.

→        Die Nähe zu Frankreich ermöglicht es, Französisch in Alltagssituationen zu erproben.

 

Französisch oder Latein?

 

→        Eine lebende Sprache kommt der kindlichen Begabung zum imitativen und spielerischen
           Spracherwerb entgegen.

→        Eine moderne Fremdprache spricht Schüler an, die Freude an sprachlicher Kommunikation
           in der Fremdsprache haben.

→        Französisch im Gymnasium baut auf dem spielerischen Spracherwerb der Grundschule
           auf. Da diese Kenntnisse je nach Grundschule stark differieren, wird kein Vorwissen
           vorausgesetzt und alle in der Grundschule bereits erlernten Wortfelder werden wiederholt.

 

 

Französischunterricht am LMG


 

Französisch ist eine gute Wahl, denn wir arbeiten mit einem modernen Lehrwerk und interessanten zeitgemäßen Materialien.

Neben dem systematischen Spracherwerb legen wir viel Wert auf die Vermittlung der französischen Lebensart und Kultur durch:

→        aktuelle Filme, z.B.

→        Theater- und Kinobesuche (Cinéfêtes)

→        klassische Chansons und aktuelle Musik ( z.B. Rap)

→        Kochen (Rezepte und Umsetzung auf den Projekttagen): z.B. Crêpes:

→        aktuelle Jugendbücher und Zeitungen: z.B.:

 

Zahlreiche Exkursionen vermitteln den Schülern einen authentischen Eindruck unseres Nachbarlandes, z.B.:

eintägig:

→        Exkursion in die Expo TriRhena in Lörrach

→        Exkursion nach Colmar (Klasse 8)

→        Exkursion nach Mulhouse (Klasse 9)

→        Exkursion nach Straßburg (mit Besuch des Europaparlaments) (Klasse 10)

 

mehrtägig:

→        Exkursion nach Paris (Kursstufe)

Ebenfalls besteht die Möglichkeit eines Schüleraustauschs:

→        individuell 14 Tage mit dem Elsass (Klasse 8)

→        mehrere Monate mit dem Sauzay-Programm (Klasse 8/9/10)

→        als Drittortbegegnung mit einer französischen Austauschklasse in Camaret
           (Bretagne) (Klasse 7)

 

Außerdem bereiten wir auf das französische Sprachdiplom DELF vor.

 

 

Französisch in der Kursstufe

 

Warum Neigungskurs Französisch wählen?

 

Die anstrengende Phase der Grammatikgrundlegung ist nun abgeschlossen,

Die wichtigsten Kapitel werden neben der Textarbeit aber systematisch wiederholt, ebenso   wie die bis zur Kursstufe erlernten Vokabeln.

In der Kursstufe besteht die Möglichkeit, die Fremdsprache frei anzuwenden, z.B. in Diskussionen, Debatten, Textanalyse, Interpretation, Kommentaren, Theaterstücken und freien kreativen Aufgaben zu aktuellen Themen.

Die meist kleinen Kurse ermöglichen großen individuellen Lernfortschritt. Der Neigungskurs vermittelt einen vertieften Einblick in französische Kultur und Literatur und bereitet auf ein Universitätsstudium vor.

Die Parisexkursion bleibt unvergesslich. Der Lernstoff für das Abitur ist überschaubar: Im Vordergrund steht die Arbeit mit authentischen Texten.

 

 Abiturprüfung

Sternchenthemen Literatur :

 

Neben einem Überblick über literarische Klassiker lesen und interpretieren wir zwei Werke zeitgenössischer Bestseller-Autoren.:

A) Philippe Grimbert: Un secret (Roman)  

 

Als Einzelkind hat es Philippe nicht leicht. Schmächtig ist er, nicht der talentierte, kräftige Sohn, den seine Eltern - beide begeisterte Sportler - gern gehabt hätten. Auch der große Bruder, den er sich in seinen Tagträumen herbeiphantasiert, kann nicht helfen. Kein Stolz, nur Enttäuschung und Leere liegen im Blick des Vaters. Phlippe ist fünfzehn, als ihm Louise, eine enge Freundin der Famlie, ein über lange Jahre gehütetes Geheimnis enthüllt. Die Grimberts sind Juden. Und sie haben das Leben im besetzten Paris keineswegs so unbeschadet überstanden, wie sie ihrem Sohn glauben machen wollen. Behutsam wird Philippe an eine vor seiner Geburt liegende, von allen verdrängte Vergangenheit herangeführt, in der es den großen Bruder seiner Phantasie tatsächlich gegeben hat.
Jetzt - fast 50 Jahre nach den Ereignissen - hat sich der französische Autor und Psychoanalytiker Philippe Grimbert entschieden, die bewegende Geschichte seiner Familie aufzuschreiben."

 

Das Buch wurde mit dem "Prix Goncourt des Lycéens 2004" ausgezeichnet und stand monatelang auf den französischen Bestsellerlisten.

 

 

 

B) Nées en France: Jeunes musulmanes dans la société laïque (Kurzgeschichten)

 

 Das Aufeinanderprallen von traditionellen islamischen Werten mit denen

moderner laizistischer Gesellschaften hat in Frankreich als ehemaliger Kolonialmacht besondere Brisanz. Die in den Ein-wandererfamilien aus dem Maghreb entstehenden Konflikte betreffen vor allem die Mädchen. Der Band sammelt Zeugnisse in Frankreich geborener junger Musliminnen, die "auszubrechen" versuchen und dabei erschütternde Schicksale erleiden. Die Authentizität der Berichte gibt einen tiefgreifenden Einblick in die Lebenswelt algerischer Einwanderer in Frankreich.

 

 

Sternchenthemen Landeskunde:

 

            Paris

            deutsch-französische Beziehungen

            Europa

            Gesellschaft (z.B.Jugend/ Familie/ Immigration)

            politisches Leben in Frankreich

 

VieleTexte zur Landeskunde werden dem aktuellen Oberstufen-Lehrwerk Horizons entnommen und mit aktuellen Zeitungstexten, Film- und Fernsehausschnitten  ergänzt.

Das Buch bereitet auch mit der Behandlung verschiedenster Stategien (z.B. Bildbeschreibung/ Resümee/ Personencharakterisierung) gezielt auf die Textinterpretation vor.

Mittels ehemaliger Abituraufgaben werden die im Abitur geforderten Bereiche…

 

            Compréhension écrite et orale (Textverständnis und Hörverstehen)

 

            Analyse (z.B. Analysieren von Sprache und Komik)

 

            Sprachmittlung (sinngemäße Übertragung eines deutschen Textes in die
                Fremdsprache)

 

            Commentaire (eigene Stellungnahme)

 

            Travail d´écriture (Schreiben von Dialogen/ Briefen/ Bildbeschreibung/Reden)       
                gezielt trainiert.

 

Außerdem ist die Verwendung eines einsprachigen Lexikons erlaubt.

 

 

Ablauf der Abiturprüfung

 

 

A. Schriftlicher Teil:

 

Bearbeitungszeit: 180 Minuten einschließlich Auswahlzeit

 

Hilfsmittel:   – ein in der Kursstufe eingeführtes einsprachiges Wörterbuch

 

                     – Nachschlagewerke zur deutschen Rechtschreibung

 

Die Prüfungsarbeit besteht aus einer zweiteiligen Textaufgabe.

 

Als Textvorlage dienen ein unbekannter Text bzw. unbekannte Textausschnitte aus dem Bereich des Schwerpunktthemas (Textvorlage A) und gegebenenfalls (ein) weitere(r) Text(e) im Sinne des erweiterten Textbegriffes (Textvorlage B), zum Beispiel Bildimpulse, Statistiken, Diagramme, bei Teil II.1 auch ein deutschsprachiger Text.

 

Teil I: Compréhension

 

Geschlossene/halboffene Aufgaben, die von der Schülerin, dem Schüler in der gestellten Form zu bearbeiten sind.

 

Teil II.1: Analyse

 

Eine Aufgabe, die sich thematisch aus dem/den Ausgangstext(en) und gegebenenfalls weiteren Vorlagen ergibt und das verknüpfende bzw. vergleichende Verarbeiten und Darstellen bekannter, bzw. im Ausgangstext und gegebenenfalls in (einer) weiteren Textvorlage(n) präsentierter Sachverhalte erfordert. Die Aufgabenstellung kann auch eine Aufgabe zur Sprachmittlung beinhalten.

 

Teil II.2: Rédaction

 

Die Aufgabenstellung verlangt eine persönliche, argumentative Stellungnahme oder eine gestaltende Interpretation.

Für die Schüler besteht die Wahlmöglichkeit zwischen einer Aufgabe aus dem Bereich des

Schwerpunktthemas und einer anderen Aufgabe zu einem weiteren Thema aus dem Bereich der (inter-)kulturellen Kompetenz.

 

 

B. Mündlicher Teil – Kommunikationsprüfung:

 

Die mündliche Kommunikationsprüfung ist eine neue Prüfungsform in der gymnasialen Oberstufe, die der mündlichen Sprachkompetenz Rechnung trägt. Diskurs- und Interaktionsfähigkeit sind die Voraussetzungen, um einen eigenen Standpunkt reflektiert zu vermitteln, sich darüber mit einem Dialogpartner konstruktiv auseinanderzusetzen und sich aktiv aufeinander zu beziehen.

Im Fokus der mündlichen Kommunikationsprüfung stehen zusammenhängendes und dialogisches Sprechen.

Inhaltlich kann sie sich sowohl auf den Bereich der Literatur, als auch den der Landeskunde beziehen.

Die Kommunikationsprüfung kann als Einzel- oder Tandemprüfung durchgeführt werden:

 

Einzelprüfung: Monologisches Sprechen des Prüfungskandidaten                             
                               Dialogisches Sprechen (Prüfungskandidat und Lehrer)

      

Tandemprüfung: Monologisches Sprechen der Prüfungskandidaten in Folge,             
                                   Dialogisches Sprechen (beide
Prüfungskandidaten)

 

In der Vorbereitung befasst sich der Prüfungskandidat unter Aufsicht mit der Aufgabenstellung; dabei dürfen schriftliche Aufzeichnungen gemacht werden. Diese können während der Kommunikationsprüfung verwendet werden .Die Benutzung eines einsprachigen Wörterbuchs ist gestattet.

 

Ablauf der Einzelprüfung:

 

Teil 1: Monologisches Sprechen (5 Minuten)

Der Schüler trägt seine in der Vorbereitungszeit erarbeiteten Ergebnisse zusammenhängend vor.

 

Teil 2: Dialogisches Sprechen (10 Minuten)

Der Fachlehrer stellt den thematischen Übergang aus dem monologischen in das dialogische Sprechen sicher und führt einen Dialog mit dem Schüler.

 

Ablauf der Tandemprüfung:

 

Teil 1: Monologisches Sprechen (5 Minuten pro Schüler)

Die Schüler tragen nacheinander ihre in der Vorbereitungszeit erarbeiteten Ergebnisse zusammenhängend vor und hören einander zu.

 

Teil 2: Dialogisches Sprechen (10 Minuten)

Der Fachlehrer stellt den thematischen Übergang aus dem monologischen in das dialogische Sprechen sicher. Die Schüler diskutieren ggf. ausgehend von den Impulsen des monologischen Sprechens die Sachverhalte im Rahmen der Aufgabenstellung.

 

 

Französisch vierstündig ist machbar für alle, die Freude an französischer Sprache; Literatur, Kultur und Lebensart haben und über solide Grundkenntnisse verfügen.

 

 

BONNE CHANCEJ!

 

Joomla templates by a4joomla