Aktuelles

Wer das neue LMG-Musical „Natürlich Blond!“ noch nicht gesehen hat, der hat heute und morgen noch Gelegenheit dazu. 
 
Foto: Rolf Reißmann Foto: Die Oberbadische

Wer das neue LMG-Musical „Natürlich Blond!“ noch nicht gesehen hat, der hat heute und morgen noch Gelegenheit dazu. Foto: Rolf Reißmann

Die monatelange Vorbereitung hat sich gelohnt. Die Besucher der Premiere von „Natürlich Blond!“, dem neuen Stück der Musical-Company des Lise-Meitner-Gymnasiums (LMG), erlebten am Donnerstagabend in der Hochrheinhalle eine perfekte Vorstellung.

Die Oberbadische, 21.07.2017; Rolf Reißmann

Weiterlesen auf den Seiten der 'Die Oberbadische'

Blumen und ein Lächeln zum Abschied (von links): Manfred Stratz mit Ehefrau Frieda Stratz und Regierungsschuldirektor Thomas Steiner Foto: Monika Vollmar

GRENZACH-WYHLEN (BZ, 22.7.17, dor). Mit Manfred Stratz verlässt zum Ende des Schuljahres der beliebte Direktor das Lise-Meitner-Gymnasium. Seit 2007 hatte der 62-Jährige die Position inne. Am Freitagnachmittag wurde er in einem feierlichen Festakt im Schulzentrum von Wegbegleitern, Lehrern und Schülern, Bürgermeister Tobias Benz, Thomas Steiner, dem leitenden Regierungsschuldirektor, Vertretern der Elternschaft und vielen Freunden und Kollegen verabschiedet (wir berichten noch in der Montagsausgabe). Die Feier wurde musikalisch begleitet von Schülerinnen und Schülern des LMG. Stratz ist in St. Märgen im Schwarzwald aufgewachsen und hat Germanistik und Geschichte studiert. Nach dem Referendariat in Titisee-Neustadt und Schönau trat er 1984 seine erste Stelle als Lehrer am Lise-Meitner-Gymnasium in Grenzach- Wyhlen an, ging ins Ausland und unterrichtete in Rheinfelden.

 

Der 3000ste Besucher war mit einer Gruppe vom Lise-Meitner-Gymnasium auf dem Areal. 

Richard Ohren (links) mit seinen Mitschülern und Schulleiter Manfred Stratz (3. von rechts) sowie Holger Büth, Roche-Kommunikationsverantwortlicher für die Sanierung (2. von rechts). Foto: Roche 

Weiterlesen auf den Seiten der Badischen Zeitung ... 

 

Das Schuljahr 2017/18 beginnt für die Schülerinnen und Schüler des LMG am Montag, 11.09.17, um 08.30 Uhr mit einem ökumenischen Gottesdienst in der evangelischen Friedenskirche in Wyhlen.

In der dritten Stunde empfangen die Klassenlehrer ihre Klassen zur Durchführung der Klassengeschäfte.

In der fünften und sechsten Stunde findet dann Unterricht nach Stundenplan statt.

Die neuen Fünftklässler werden um 9.40 Uhr im Musikpavillon durch die Schulleitung begrüßt und von ihren Klassenlehrerteams und den Schülermentoren erwartet. Ab der vierten Stunde sind die neuen Gymnasiasten dann in der Obhut ihrer Klassenlehrer. Die Schülermentoren werden sich in der fünften Stunde ihren Fünftklässlern genauer vorstellen und mit ihnen in der sechsten Stunde unter Mithilfe der Sechstklässler eine Schulrallye durchführen.

Für die Lehrkräfte beginnt der Schulalltag bereits am Vormittag des 08.09.17 mit der ersten Gesamtlehrerkonferenz.

Das Sekretariat ist schon ab dem 04. September 2017 besetzt. 

 

Wir wünschen erholsame Sommerferien. 

 

Sparkassendirektor Rainer Liebenow und  der Geschäftsführer der Sparkassenstiftung, Michael Schleith (2.v.r.),  überreichten  eine Spende in Höhe von 3000 Euro an das Musicalprojekt des Lise-Meitner-Gymnasiums. Über die Unterstützung freuten sich Projektleiter Thomas Vogt (r.). Schulleiter Manfred Stratz (3.v.r.),  Ulrike Vogt sowie die Akteure.  
Foto: Manfred Herbertz Foto: Die Oberbadische

Sparkassendirektor Rainer Liebenow und der Geschäftsführer der Sparkassenstiftung, Michael Schleith (2.v.r.), überreichten eine Spende in Höhe von 3000 Euro an das Musicalprojekt des Lise-Meitner-Gymnasiums. Über die Unterstützung freuten sich Projektleiter Thomas Vogt (r.). Schulleiter Manfred Stratz (3.v.r.), Ulrike Vogt sowie die Akteure. Foto: Manfred Herbertz

Das Lampenfieber steigt. Nicht nur bei den Darstellern, sondern bei allen, die in irgendeiner Weise an der Umsetzung der fetzigen Musicalkomödie „Natürlich Blond“ der Musical-Company des Lise-Meitner-Gymnasiums (LMG) beteiligt sind.

Von Manfred Herbertz (Die Oberbadische , 19.7.17)

Weiterlesen auf den Seiten der 'Oberbadischen'.

Exkursion der 11c nach Freiburg

 

Am Donnerstag, 13.07., unternahm die Klasse 11c in Begleitung von Geschichtslehrer Jochen Müller und Klassenlehrerin Inge Oppenhäuser eine Exkursion nach Freiburg. Dort stand der Besuch der Sonderausstellung „Nationalsozialismus in Freiburg“ im Augustinermuseum auf dem Programm. Nach einer Einführung zu Aufbau und Konzeption der Ausstellung erarbeiteten die Schüler in Kleingruppen verschiedene Fragestellungen zum Thema „Mit Propaganda Massen bewegen!“, deren Ergebnisse im Anschluss präsentiert und diskutiert wurden. Hierbei wurden auch immer wieder mögliche Bezüge zur Gegenwart angesprochen. Im Anschluss nutzten die Schüler die Möglichkeit, die weiteren Ausstellungsschwerpunkte, selbständig zu erkunden. Nach dieser eindrücklichen Erfahrung trat die Gruppe umfangreich informiert, aber teils auch sichtlich betroffen die Rückfahrt nach Grenzach-Wyhlen an.

Der Swim & Run im Freibad geriet zum elften Mal zu einem spaßig-anstrengenden Ereignis.

Nach dem Schwimmen zogen Helfer die fleißigen Sportler aus dem Wasser. Foto: Horatio Gollin

(BZ 13.7.17, H.G.) GRENZACH-WYHLEN. 597 Schüler stürzten sich beim elften Swim & Run im Freibad ins Wasser und absolvierten dazu noch eine Laufstrecke. 140 Helfer waren im Einsatz, um die Veranstaltung zu stemmen.

Weiterlesen auf den Seiten der 'Badischen Zeitung'.

 

 

Joomla templates by a4joomla