Bericht über unsere Latein-Exkursion nach Freiburg ins Archäologische Museum Colombischlössle zum Thema „Römisches Leben am Oberrhein“

Am 17.04. sind wir mit dem Zug nach Freiburg gefahren und durch die Stadt zum Museum gelaufen. Als wir dort angekommen sind , wurden wir in zwei Gruppen eingeteilt. Zuerst haben wir Wachstafeln gebastelt, indem wir Holz mit Holzkleber zusammengeklebt und dann mit Wachs überzogen haben. Solche Tafeln benutzte man in der Antike als „Schreibhefte“.

Danach sind wir in die Ausstellungsräume gegangen und dort wurde uns gezeigt, dass die Römer in ihrer Zeit schon sehr fortgeschrittene Technik und Werkzeuge hatten und diese der heutigen Technik ähneln (z.B. ein Hammer oder eine Schaufel oder Wasserhähne für warmes und kaltes Wasser).

 

Im 2. Raum haben wir gesehen, wie die römischen Soldaten gekleidet waren, vom Kettenhemd bis zum Schwert. Einer unserer Mitschüler durfte diese Kleidung anprobieren. Sie war ziemlich schwer. Ein anderer interessanter Aspekt war die Aufstellung einer Legion, und dass diese fast nur aus Fußsoldaten bestand.

Nach diesem Ausflug sind wir mit dem Zug wieder nach Hause gefahren.

Jonas, Julian, Tobias, Kl. 8a/b 

 

Joomla templates by a4joomla