10.03.2020: Neue Klassifizierung der Risikogebiete - Ausweitung auf ganz Italien und das Département Haut-Rhin im südlichen Elsass. Bitte beachten Sie die Hinweise aus dem Schreiben des Kultusministeriums vom 10.3.20 und die Informationen des Städtetages BW vom 10.3.20.

11.03.2020: Das Robert-Koch-Institut hat die Risikogebiete erweitert um die "Region Grand Est (diese Region enthält Elsass, Lothringen und Champagne-Ardenne)".
Damit gilt:
" Alle Personen an Schulen und Kindergärten, die aktuell oder in den vergangenen 14 Tagen aus diesem oder einem anderen Risikogebiet zurückgekehrt sind, vermeiden - unabhängig von Symptomen - unnötige Kontakte und bleiben vorsorglich 14 Tage zu Hause."
Das bedeutet nicht, dass sie unter häuslicher Isolation stehen oder gar unter Quarantäne gesetzt sind. Dennoch ist es ebenso selbstverständlich, dass die betroffenen Personen größere Ansammlungen vermeiden sollen, um das Risiko der Weitergabe einer Infektion nicht dadurch wieder zu erhöhen."
 
 
Joomla templates by a4joomla