Aktuelles

Herr Vogt bietet ein internationales Chorprojekt für alle Interessierten (Schüler/innen, Lehrer/innen und Eltern) an.

Nähere Informationen auf unserem Schulmoodle.

Bitte beachten Sie auch die Information 'Alleine singen zusammen ein Chor' im Downloadbereich unter 'Sonstiges' und die Einverständniserklärung für die Teilnahme.

 

Liebe Schüler*innen, liebe Eltern, liebe Lehrer*innen,

besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen - so auch jetzt, wo Schulsozialarbeit Euch und Sie nicht im gewohnten Maße persönlich vor Ort unterstützen kann.

Deshalb biete ich bis auf Weiteres eine telefonische Sprechzeit an, jeden Mittwoch von 8:30 Uhr bis 13:30 Uhr unter meiner Büronummer 07624 912 8995.

Diese Sprechzeit ist für jede(n) gedacht, der/dem ich - wie bisher auch - in irgendeiner Form mit meiner Beratung, einem offenen Ohr und einer neuen Sichtweise helfen kann.

Das Angebot besteht erstmal diesen und nächsten Mittwoch -nicht in den Ferien- und dann je nachdem auch nach den Ferien, wenn die Schule nicht regulär wieder losgeht.

Grundsätzlich bin ich natürlich IMMER auch per Mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) erreichbar.

Viele Grüße,
Wolfgang Hüttermann

 

Lieber Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

Die Landesregierung hat entschieden, dass ab Dienstag die Schulen geschlossen bleiben, siehe Seite des Kultusministeriums
Beachten Sie auch die Pressemitteilung des KM zur Schulschließung

Am Montag findet Unterricht nach Plan statt. Insbesondere die Klausuren (z.B. JG2) sollen noch geschrieben werden. Allerdings fällt in Klasse 8 VERA aus.

Wir bereiten aktuell einen Weg vor, wie wir den Schülerinnen und Schülern in geeigneter und angemessener Weise Lerninhalte, Lernpläne oder Aufgaben zusammenzustellen und übermitteln können. Bitte sorgen Sie dafür, dass Ihre Kinder am Montag alle Schulbücher aus den Schränken mit nach Hause nehmen. Vielen Dank!

Veranstaltungen finden bis zu den Osterferien nicht mehr statt, auch keine Präventions- und Infoveranstaltungen.
Zu Situation rund um BOGY und Sozialpraktikum in Klasse 9 und 10 entschieden wir Anfang kommender Woche.

Sie erreichen die Schulleitung auch in den kommenden Wochen bis Ostern an der Schule.

Ich wünsche allen auch in angespannter Situation alles Gute und viele Grüße

Bleiben Sie gesund!
Frank Schührer Schulleiter LMG

 

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,
 
ich möchte Sie darüber informieren, dass nach enger Absprache mit dem Gesundheitsamt und den Schulleitungen des Schulzentrums der Schulträger entschieden hat, eine Klasse des LMG für 14 Tage vom Unterricht freizustellen. Es handelt sich dabei um eine Vorsichtsmaßnahme, nach dem jetzigen Stand gibt es am Schulzentrum weder infizierten Personen, noch Personen mit entsprechenden Symptomen.
Von der Maßnahme sind nur die Schülerinnen und Schüler der einen Klasse betroffen; für Geschwister oder Lehrkräfte bedarf es nach Empfehlung der Gesundheitsbehörde keiner Freistellung.
Der Schulbetrieb für die anderen Klassen läuft normal weiter. Für die freigestellte Klasse gibt es Aufgaben zum Bearbeiten.  
 
Eine entsprechende Pressenotiz des Schulträgers finden Sie auf der Homepage von Grenzach-Wyhlen  https://www.grenzach-wyhlen.de/
Wir melden uns, wenn sich an der Situation etwas ändert.
 
Bleiben Sie gesund!
Frank Schührer Schulleiter LMG 
 

10.03.2020: Neue Klassifizierung der Risikogebiete - Ausweitung auf ganz Italien und das Département Haut-Rhin im südlichen Elsass. Bitte beachten Sie die Hinweise aus dem Schreiben des Kultusministeriums vom 10.3.20 und die Informationen des Städtetages BW vom 10.3.20.

11.03.2020: Das Robert-Koch-Institut hat die Risikogebiete erweitert um die "Region Grand Est (diese Region enthält Elsass, Lothringen und Champagne-Ardenne)".
Damit gilt:
" Alle Personen an Schulen und Kindergärten, die aktuell oder in den vergangenen 14 Tagen aus diesem oder einem anderen Risikogebiet zurückgekehrt sind, vermeiden - unabhängig von Symptomen - unnötige Kontakte und bleiben vorsorglich 14 Tage zu Hause."
Das bedeutet nicht, dass sie unter häuslicher Isolation stehen oder gar unter Quarantäne gesetzt sind. Dennoch ist es ebenso selbstverständlich, dass die betroffenen Personen größere Ansammlungen vermeiden sollen, um das Risiko der Weitergabe einer Infektion nicht dadurch wieder zu erhöhen."
 
 

 

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

da in den vergangenen Tagen das Coronavirus auch Baden-Württemberg und die Region im Dreiländereck erreicht hat, möchte die Schulleitung des Lise-Meitner-Gymnasiums mit folgendem Elternbrief über die aktuelle Situation an unserer Schule informieren:

20200229-Elterninfo_Coronavirus.pdf

Bitte beachten Sie auch die Schreiben und Hinweise des Kultusministeriums vom 27. und 28. Februar 2020.

 

MD-Schreiben_Corona-II_2020-02-28.pdf

2020 02 28 Weitere Hinweise und Informationen zum Coronavirus.pdf

Coronavirus_Handzettel_Italien_28-02-2020.pdf (157,6 KiB) 

 

Sitzt, passt: Trotz der Möglichkeit, sich online über einen Beruf zu informieren, lockt die Börse in Grenzach-Wyhlen viele an.

Wolfgang Buttler vom Hauptzollamt Lörrach beantwortet geduldig alle Fragen.   | Foto: Jasmin Radel

GRENZACH-WYHLEN (BZ,17.2.20, Jasmin Radel). Am Samstag jährte sich nun schon zum 11. Mal die Ausbildungsbörse im Schulzentrum. Großer Andrang und viel Interesse zeigten dem Organisationsteam rund um Tosca Vogt, dass das Konzept und das Motto "Wege zum Beruf" auch in Zeiten von digitalen Informationswegen aufgeht.

Weiterlesen auf den Seiten der 'Badischen Zeitung'

Joomla templates by a4joomla